Augenärztliche Untersuchung von Kindern zur rechtzeitigen Erkennung von Sehstörungen

Sep 23, 2020 | Pflege, Gesundheit & Vital, SPECIALS

Für unsere kleinen Patientinnen und Patienten und Ihre Eltern und Angehörigen bietet die Augenarztpraxis Dörner & Dörner im Herzen von Bocholt einen besonderen Service an.

Im Rahmen der frühkindlichen Augendiagnostik dem sogenannten Amblyopie-Screening geht es um das frühestmögliche Erkennen und Behandeln von 

Augenerkrankungen und Sehstörungen bei Kindern.

Denn grundsätzlich gilt, je früher eine Sehstörung festgestellt wird, desto besser sind mögliche Heilungschancen.

Leider werden Sehschwächen und Augenerkrankungen bei Kindern meist erst spät entdeckt. Gesunde Kinder sollten daher zwischen dem 6. Lebensmonat und dem 2. Lebensjahr augenfachärztlich untersucht werden. Frühgeborene, Kinder mit familiär bekannten Augenerkrankungen, Sehfehlern oder Schielen sollten bereits bis zum Ende des 1. Lebensjahres untersucht werden.

Kinder mit Auffälligkeiten wie äußerlich erkennbaren Veränderungen des Auges, häufigen Kopfschmerzen oder Koordinations- und Konzentrationsstörungen sollten zeitnah nach Auftreten der Symptome eine Augenuntersuchung bekommen.

Je früher eine Sehschwäche oder Augenbewegungsstörung (Schielen) diagnostiziert wird, desto erfolgreicher ist in der Regel die anschließende Behandlung. Im Kleinkindalter kann ein Sehfehler, sofern er rechtzeitig diagnostiziert wurde, häufig gut und effektiv behandelt werden.

Neben der augenfachärztlichen Behandlung, trägt vor allem auch die fachliche Betreuung in unserer hauseigenen Sehschule (Orthoptik) zum Behandlungserfolg bei.

Die enge Zusammenarbeit zwischen Fachärzten für Augenheilkunde mit den spezialisierten Mitarbeiterinnen der Orthoptik und die jahrelange Erfahrung der Praxis Dörner & Dörner zielen auf einen bestmöglichen Behandlungserfolg ab. Unser geschultes Sehschulpersonal (Orthoptistinnen) betreut unsere kleinen Patientinnen und Patienten und steht den Eltern beratend zur Seite. Dem ganzen Team der Praxis Dörner & Dörner liegt sehr viel an der Gesundheit unserer Kinder.

Wie läuft eine Untersuchung ab?

Der Ablauf der Untersuchung hängt primär vom Alter des Kindes ab und wird von einer Orthoptistin sowie einem Augenfacharzt in enger Kooperation durchgeführt.

Bei der Untersuchung werden altersabhängig die Brechkraft, die Augenbeweglichkeit und Zusammenarbeit sowie die Sehschärfe des kindlichen Auges untersucht.

Im Rahmen dieser Diagnostik kann es notwendig sein, die Pupillen mittels Augentropfen weit zu stellen. So ist ein Einblick auf Netzhaut und Sehnerv des Auges möglich und es können die unverfälschten Brechwerte emessen werden.

Die Dauer einer solchen Diagnostik kann bis zu 2 Stunden in Anspruch nehmen und ist schmerzlos. Bedingt durch die Augentropfen kommt es zu einer vermehrten Blendempfindlichkeit.

Daher ist es ratsam, einen geeigneten Sonnenschutz für das Kind dabei zu haben.

Sie haben weitere Fragen rund um die augenärztliche Untersuchung Ihres Kindes?

Dann steht Ihnen das Team der Praxis Dörner & Dörner gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie erreichen uns telefonisch unter 02871/185051.

Terminabsprachen sind ebenfalls über die o.g. Nummer möglich.
Die Untersuchung ist für Sie kostenlos. Gerne können Sie eine Überweisung von Ihrem Kinderarzt mitbringen. Dies ist jedoch nicht zwingend erforderlich.

Für das Team der Praxis Dörner & Dörner

Esther Bohne, (Orthoptistin)
Rebecca Worecki, (Orthoptistin)
Dr. med. Friederike Dörner, FEBO (Fachärztin für Augenheilkunde)
Dr. med. Martin Dörner, (Facharzt für Auenheilkunde)

Und ab Oktober 2020 freuen wir uns neu im Team der Sehschule begrüßen zu dürfen:

Lena Raukamp, (Orthoptistin)

Königstr. 32-34 · 46397 Bocholt
Tel. 0 28 71 / 22 66 26
info@Laser-24.de
www.Laser-24.de