Aus­zu­bil­den­de weltweit vernetzt

Mai 29, 2020 | AKTUELLES

Die thenex Junior AG

Seit 2018 gibt es bei der thenex GmbH ein „Unternehmen im Unternehmen“. Was bringt einen Fachexporteur zur Gründung einer eigenständigen AG.

Die thenex GmbH ist ein Familienunternehmen mit langer Tradition in ihrer Branche. Die Familie Nientimp agiert in ihrem Handelsunternehmen mit 99 % Exportanteil. Seit der Gründung im Jahr 1900 hat sich das Familienunternehmen, welches bereits in der vierten Generation geführt wird, in einen weltweit aktiven Beschaffungsspezialisten gewandelt. Die Zufriedenheit der Kunden in aller Welt und exzellente Referenzen sind Belege für den erstklassigen Service. Dieser basiert nicht zuletzt auch auf Produkten “Made in Germany”. 

Die thenex GmbH hat sich darauf spezialisiert, Produkte für den Gebrauch in Industrieanlagen zu liefern. Thenex beteiligt sich an Ausschreibungen für eine weltweite Kundschaft. Die weltweiten Industriedienste werden von Bocholt aus geführt. Dabei stützt sich die thenex GmBH auf ein Netzwerk weltweiter Partner, beispielsweise im Nah- und Mittelosten, in der Karibik, in Latein-Amerika und Afrika.

Henry-J. und Marten-T. Nientimp setzen in der vierten Generation der thenex GmbH auf die Ausbildung des eigenen Nachwuchses. Seit 2018 gibt es bei der thenex GmbH ein „Unternehmen im Unternehmen“. Die thenex Junior AG. Die thenex Junior AG erhielt einen festen Kundenstamm und die Aufgabe, diese Kunden von der Bedarfsanfrage bis zur Rechnungsstellung komplett und in Eigenregie zu betreuen.

Das Tätigkeitsfeld im Export ist enorm vielfältig und erfordert ein Mitarbeiterteam, welches über einen abteilungsübergreifenden Wissensschatz verfügt. Henry-J. und Marten-T. Nientimp ist es von daher wichtig, dass die Auszubildenden vom ersten Tag an in alle Arbeiten einbezogen werden und in den unterschiedlichen Abteilungen sehr schnell Praxiserfahrung sammeln können. Junge Menschen sind in sozialen Netzwerken aktiv und versiert. Je früher sie lernen, wie wichtig Netzwerke sind und wie wichtig das persönliche Netzwerken im Berufsleben ist, desto besser ist das für den Arbeitgeber und die Entwicklung des Auszubildenden und das Unternehmen.

Die thenex Junior AG hat sich im Unternehmen etabliert und wurde schnell mit der Neukundenakquise und der Produktvermarktung beauftragt.

In einem Zeitraum von sechs Monaten sind fast 60 % der Umsatzziele erreicht worden. Zusammen mit den Azubis wird dieses Projekt weiterentwickelt, um die Auszubildenden nach ihrer Ausbildung zu übernehmen. Als Mitarbeiter mit möglichst großem Wissens- und Erfahrungsschatz. Die Familie Nientimp ist davon überzeugt, das Interesse an diesem Beruf, als Außenhändler so deutlich zu steigern und attraktiv gestalten zu können.

thenex GmbH
Am Annenhof 6 46397 BOCHOLT
Telefon: +49 2871 2713 0
info@thenex.com
www.thenex.com

Die thenex GmbH ist als Traditionsunternehmen bekannt und zeichnet sich durch Spontanität und Schnelligkeit aus. Durch die aktuelle Covid-19-Situation ist die themed – thenex medical equipment entstanden. Die thenex-medical.de ist eine 24/7-Plattform als Zulieferer von medizinischem Zubehör, wie Einwegmasken, Einmalhandschuhen, Desinfektionsmittel und vielem mehr. Themed beschafft medizinisches Equipment in großen Mengen – schnell, sicher & individuell. Dieses Angebot richtet sich an Arztpraxen, Apotheken, Pflegedienste, Gewerbe, Handel und das Handwerk.

Die weltweite Vernetzung machte es möglich, schnell und ohne Umwege agieren zu können. Von der ersten Überlegung über Amazon eintausend Masken als Versuchsballon im Vertrieb zu starten, erwuchs in kürzester Zeit ein komplett neues und eigenes Geschäftsmodell neben der thenex GmbH.

 Peter Schulte, der Prokurist im Hause Nientimp regte an, groß zu denken, den Erfolg des Handelns aus der Industrie auf den Gesundheitsbereich zu übertragen. Schnelligkeit war gefragt und die Erfahrungen aus dem Industriehandel machten es möglich. So wurden Krankenhäuser und Kliniken mit der ersten 40.000 Masken-Lieferung aus China versorgt. Anfragen über Anfragen kamen auf das Unternehmen zugerollt und das komplette Mitarbeiterteam zog an einem Strang. Höchst motiviert, flexibel und innovativ wurde zeitweise zwanzig Stunden am Tag gearbeitet. Es wurden Packstraßen eingerichtet und Mitarbeiter eingestellt. Durch das neue Geschäftsmodell themed konnte eine Kurzarbeit bei der thenex GmbH verhindert werden.

Henry-J. Nientimp:
„Wir sind an einem Tag in zwölf Stunden mit zwei Bullis von Bocholt nach Stuttgart und zurückgefahren und haben 200.000 Masken abgeholt. Es standen zeitweise LKW-Sattelzüge in unserer Straße am Annenhof und die Nachbarschaft hat irgendwie gespürt, das ist gut was da passiert. Keiner hat sich beschwert. Ganz im Gegenteil. Wir haben Masken im Umfeld verteilt und verschenkt und das löste so etwas wie eine Beruhigung aus. Die Qualitätssicherung der Produkte konnte über unseren Nachbarn und Zahnarzt Dr. Carsten Niehaus gewährleistet werden.“

Marten-T. Nientimp:
„Der Einzelhandel fragte uns an und so erwuchs in kürzester Zeit der thenex-medical-onlineshop. Kliniken, Arztpraxen, Apotheken, Pflegedienste, Gewerbe, Handel und das Handwerk haben die Möglichkeit, sich in unserem thenex-medical-onlineshop aus einem Portfolio an Kitteln, Handschuhen, Masken und Desinfektionsmittelspendern die geeigneten Produkte direkt zu bestellen.“

Theo-Heinz Nientimp:
„An erster Stelle stand für uns, das Geld zum Schutz des eigenen Unternehmens zu verdienen. Aber und ein großes ABER! Faire Preise und der soziale Aspekt waren und sind uns sehr wichtig!“

Zu den Masken selber sei gesagt, dass es unterschiedliche Modelle gibt. Einwegmasken, mit und ohne Gummiband, zum Binden und in unterschiedlichen Qualitäten. Der Bestseller ist die zweilagige Jerseymaske mit Ökozertifikat. Diese gibt es in den Farben Schwarz und Weiß und ist bei 90 Grad waschbar. Ab einer Bestellung von eintausend Stück sind auch andere Farben möglich. Eine individuelle Bestickung wird ab zehn Exemplaren gefertigt.

 

Der Endverbraucher konnte zwischenzeitlich im Pop-up-Store „Henry´s Masken“ beim „Covid-19-Hero“, auf der Ravardistraße im Tagwerk, Schutzmasken erwerben. Momentan legt der Pop-up-Store eine Pause ein. Eine weitere Öffnungszeit dort vor Ort ist jedoch in Planung. 

Hier geht’s zum Onlineshop:

www.henrysmasken.de

Es wurde beispielsweise eine Maskenspende an den Kriegskinderförderverein, für das SOS Kinderdorf in Oberhausen getätigt. So war es möglich, dass Dr. Heinz Grunewald, (ein Nachbar der thenex GmbH) seine ehrenamtlichen Operationen im Emmericher Krankenhaus, für den Kriegskinderförderverein wieder aufnehmen konnte. Es wurden zehntausend Masken an die Bischof-Kettler-Schule in Bocholt übergeben und zusammen mit der Zahnarztpraxis Dr. Niehaus und der Ardap Care GmbH erfolgte eine Spende von Mundschutz und Desinfektionsspray für die Büngern-Technik, im Rahmen der Corona-Hilfe Bocholt. In den kommenden Tagen werden Einwegmasken an die Stadt Bocholt übergeben, die dann an Altenheime usw. weiterverteilt werden!

Mittlerweile läuft in der thenex GmbH das normale Geschäft weiter und alle Mitarbeiter sind aus dem Homeoffice zurück. Das Kerngeschäft ist weitestgehend wieder im Normalmodus und der thenex-medical-onlineshop wird weitergeführt und ausgebaut.

thenex GmbH

Am Annenhof 6 46397 BOCHOLT
Telefon: +49 2871 27130
info@thenex.com
www.thenex-medical.de