Mo.-Fr., 8 – 17 Uhr

M

Kontakt 

Münsterstraße 12,
46397 Bocholt

Follow Us

DER MENSCH IM MITTELPUNKT MODERNER ARBEITSWELTEN

Mrz 24, 2021 | ALLGEMEIN

Thies, Stadtlohn

Wir haben uns mit Nadine & Sebastian Thies und Julia Löderbusch (Foto oben: v.ln.r.) getroffen und über moderne Arbeitswelten und den COworking-Space Etage3 gesprochen.

pan: Sebastian, kannst du uns und den PANlesern schildern: WER IST THIES?

Sebastian Thies: Wir sind Büro- und Objekteinrichter, vereinen Druck- und Dokumentenlösungen, Medien- und Konferenztechnik, Informations- und Prozesslösungen. Wir gestalten Arbeitswelten und Arbeitsweisen und damit die Arbeit der Zukunft. Wir schaffen den Raum für Menschen, um das Beste aus ihren Möglichkeiten zu machen.

pan: Das klingt spannend, komplex und nach einem „Rundum-Sorglospaket“ für eure Kunden.

Sebastian Thies: Die einfache Lösung reizt uns nicht. Uns verbindet der Antrieb, die beste Lösung für uns, für unsere Kunden und deren Mitarbeitende zu ermöglichen. Was das Beste ist, konkretisiert sich aus den Anforderungen des Kunden, unserer Erfahrung und unsere Neugier, immer wieder neue Entdeckungen zu machen, die uns alle gemeinsam nach vorne bringen. Wir stehen dafür ein, dass Unternehmer, Unternehmen und unsere Mitarbeitenden die vorhandenen Potenziale voll ausschöpfen. Prozesslösungen werden von uns ganzheitlich geplant und konzipiert. Das schafft sinnvolle Synergien für optimale Arbeitsweisen in der Arbeitsumgebung.

pan: Wie versteht ihr ganzheitliche Arbeitsraumkonzepte?

Sebastian Thies: Aus unserer Sicht brauchen Arbeitsbereiche von heute ein Ökosystem von Räumen, das sich im Laufe der Zeit anpasst und weiterentwickelt, Immobilien optimiert und gleichzeitig das Mitarbeiterengagement fördert. Wir helfen Menschen dabei, mehr zu erreichen und gleichzeitig eine bessere Arbeitserfahrung zu haben, indem wir bei der Konzeption und Planung von Arbeitsorten die Bedürfnisse der Menschen berücksichtigen und eine ganzheitliche Sichtweise zu Räumen und Technologien miteinbeziehen.

Nadine Thies: Wir entwickeln nicht nur Arbeitsplätze, sondern Arbeitswelten die Ästhetik und Funktionalität in sich vereinen und so zu Lebensräumen werden, in denen sich wir Menschen wohlfühlen. In unserem Team erarbeiten wir mit unseren Kunden Konzepte für deren Arbeitswelt von morgen, unter Einbeziehung der strategischen Unternehmensziele. Wir schaffen somit Arbeitsorte, die anpassungsfähig sind und Veränderungsprozesse unterstützen, statt sie zu behindern.

pan: Wie muss mann sich so einen Projektablauf bei euch vorstellen? Wie geht ihr ein neues Projekt in der Regel an?

Nadine Thies: Meistens kommen Innenarchitekten oder Bauherren bereits früh auf uns zu und wir unterstützen sie dabei, den genauen Bedarf für das geplante Bürokonzept herauszufinden! Möglichst früh werden Kernfragen geklärt, wie: Welche Ziele soll die Arbeitswelt unterstützen? Für welche Arbeitsformen und welche Arbeitsorganisation ist der Arbeitsbereich gedacht? In Beratungsgesprächen ermitteln wir die entscheidenden Anforderungen.

Sebastian Thies: Bei Beauftragung einer Büroplanung, übernehmen wir für unsere Kunden die erfolgskritischen Fragen der Raumaufteilung, Flächennutzung und optimalen Einrichtung. Zudem übernehmen wir auf Wunsch die Innenarchitektonische Gestaltung der Räume. Auch Einzelaufgaben können in unsere Hand gelegt werden. Dann arbeiten wir gerne im Projekt an der Seite der Architekten und Fachplaner.

pan: Lasst uns über Coworking-Spaces, insbesondere über die ETAGE3 sprechen.

Nadine Thies: Spannendes Thema. Coworking-Spaces sind noch für viele (Betreiber und Planer) Neuland. Umso überraschter waren wir als sich das Projektteam ETAGE III Claudia, Lukas und Judith mit der Idee an uns gewandt haben einen eigenen Coworking Space für die Region Bocholt und Umgebung eröffnen zu wollen. Wir waren sofort Feuer und Flamme für das Thema und wurden als 3te Büroplaner mit der Ausarbeitung eines Konzeptes beauftragt.

Die verschiedenen Nutzergruppen in einem Coworking-Space haben zum Teil hohe Anforderungen an die Arbeitsumgebung. Nur mit einem sehr gut durchdachten Flächen-und Nutzungskonzept, einer technischen Ausstattung die auf die Funktion und Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt ist sowie einer Innenraumgestaltung, die kreative Gedanken fördert, Rückzugsorte bietet aber auch zugleich das Arbeiten in immer wechselnder Nachbarschaft ermöglicht und den Nutzern eine Wohlfühlatmosphäre bietet, kann ein solches Vorhaben gelingen.

pan: Julia, du als Arbeitsplatzexpertin kannst uns sicherlich einiges zu den Arbeitsplatzmöglichkeiten in der ETAGE3 verraten.

Julia Löderbusch: Die Arbeitsbereiche auf der offenen Fläche im Coworking Space ETAGE3 verfügen über verschiedene open Space Arbeitsmöglichkeiten wie z.B. Work Lounge, Work Bench in Stehhöhe mit ergonomischen höhenverstellbaren Counterstühlen oder klassische Arbeitsplätze mit höhenverstellbaren Tischen, ergonomischen Bürodrehstühlen und Monitor, die dazu einladen, jeden Tag neue Nachbarn zu treffen, sich mit ihnen auszutauschen. – Das schafft Abwechslung und wenn man möchte neue Kontakte!

pan: Und wenn man sich mal zurückziehen möchte? 

Julia Löderbusch: Neben einer Vielzahl an open space Arbeitsmöglichkeiten im Coworking Space der ETAGE3 befinden sich in unmittelbarer Nähe Rückzugsorte für fokussiertes und konzentriertes Arbeiten. Für alle diejenigen, die „mittendrin“ sein möchten aber auch die Privatsphäre und Ruhe schätzen. Die unterschiedlichen Rückzugsorte sind auf der gesamten Etage so verteilt, dass jederzeit ein fließender Wechsel zwischen den Arbeitsformen stattfinden kann.

pan: Wir haben bei der Besichtigung unterschiedliche Meetingräume erspäht? 

Sebastian Thies: Ja, genau! Die ETAGE3 bietet Meetingräume für verschiedene Anwendungen. Von der klassischen Besprechung bis hin zum Kreativ-Workshop bieten die Meetingräume alles an Equipment, was es braucht, um sich digital zu vernetzen, analog aber auch kreativ in kleinen oder größeren Gruppen zusammenzuarbeiten. Insbesondere der Kreativraum lässt keine Wünsche offen. So haben die Nutzer die Möglichkeit, sich ihren „eigenen Raum“ selbst so zusammen zu bauen wie sie ihn für ihr Thema benötigen. Das gesamte Mobiliar ist flexibel im Raum verstellbar, zusätzliche Holzboxen dienen der Innenraumgestaltung und können nach belieben verbaut werden. Whiteboards, Magnettafeln, Moderationskoffer, gespickt mit weiteren Accessoires geben dem Raum die Dynamik, die Teams in ihren kreativen Arbeitsprozessen unterstützen!

pan: Klasse und sehr einladend sieht das Café aus. Welche Idee steckt hinter dem Work Café?

Nadine Thies: Das Work Cafe der ETAGE3 soll ein Ort sein, an dem sich die Menschen gerne treffen und verweilen. Es ermöglicht spontane Begegnungen und eine Arbeitsumgebung in absoluter Wohlfühlatmosphäre. Analoge und digitale Tools sowie die Möglichkeit, Geräte überall zu laden aufgrund der vorhandenen Elektrifizierung z.B. im Lounge Sofa machen diese Bereiche besonders attraktiv für die Nutzer. So können hier E-Mails gecheckt werden, ein Buch gelesen oder wer möchte ganz einfach Kontakt zu anderen Besuchern aufnehmen. Das Mobiliar ist so flexibel, dass bei Bedarf Meetings mit bis zu 30 Teilnehmern durchgeführt werden können.

Sebastian Thies: Abschließend ist es noch interessant den PANlesern mitzuteilen, das aktuelle Studien aufzeigen:

Die Vorstellung wie und wo die Mitarbeitenden in Zukunft arbeiten möchten hat sich im vergangenen Jahr gewandelt. Zwei Dinge haben besonders beeinflusst, was sie in Zukunft vom Arbeitsplatz erwarten: die Erfahrungen, die sie bei der Arbeit im Home-Office gemacht haben und ihre Erwartungen in Bezug auf die Rückkehr an den Arbeitsplatz.

 Was ihnen schon vor der Pandemie am Büro gefallen hat, wird jetzt noch wichtiger. Und die Dinge, die sie bereits in der Vergangenheit frustrierend fanden, werden ihnen noch weniger gefallen.

Wir stellen fest, dass Unternehmen derzeit mehr und mehr vor die Frage gestellt werden, wie eine Rückkehr Ihrer Mitarbeiter an den Arbeitsplatz mit bzw. nach der Pandemie aussehen könnte. Wir sind hier gefordert Antworten zu finden und mit unseren Kunden Lösungen zu entwickeln.

Hierbei entstehen spannende Überlegungen und völlig neue Möglichkeiten in der Arbeitsraumgestaltung. 

pan: Das war doch ein gelungenes Schlusswort. Lieben Dank für eure Zeit …. und wir sehen uns ganz bald in der ETAGE3.

Thies Bürotechnik GmbH & Co. KG

Telefon: 02563 / 9342-0

Hauptstandort

Südlohner Weg 24 · 48703 Stadtlohn

Außenstelle

im Coworking Space ETAGE III 

Neutorplatz 1· 46395 Bocholt

www.thies-buero.de