Innovative Komplettlösungen für mehr Nachhaltigkeit

Sep 23, 2020 | PORTRAITS, TITELSTORY

Mit frischem Wind und neuem Logo startet Bad & Konzept im Jubiläumsjahr durch. Der Rheder Betrieb ist längst über sein ursprüngliches Gewerk hinausgewachsen. Sehr gut aufgestellt bietet das mittelständische Unternehmen mittlerweile Komplettkonzepte für Neubau-/ und Sanierungsprojekte, sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich. 

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. So wollte die Geschäftsführung in diesem Jahr gemeinsam mit den Mitarbeitern, Familien, Kunden und Partnern die Korken knallen lassen. Das Firmenjubiläum und der Relaunch gaben Grund genug zum Feiern – hätte nicht Corona sämtliche Pläne zerschlagen.

Da es aber so viel zu erzählen gibt über die stete Weiterentwicklung des Unternehmens, das vor 20 Jahren am Krommerter Weg seinen Ursprung hatte, trafen wir uns zum Interview mit den drei sympathischen Geschäftsführern: Alfons Grunden, Bernd Föcker und Guido Gantefort. 

pan: Bad & Konzept – wie war das damals?

Bad & Konzept: „Das war ganz unkompliziert. Wir hatten unser Ziel vor Augen und starteten seinerzeit in einem alten Schweinestall mit kleinem Bürotrakt am Krommerter Weg. Anfangs stellten wir zwei Mitarbeiter ein, jedoch wurden es stetig mehr, so dass wir nach 5 Jahren an unserem neuen jetzigen Standort die Zelte aufschlugen. An einem Samstag im September 2002 stellte sich dann (frisch von der Meisterschule) unser zukünftiger dritter Geschäftsführer vor. Eine glückliche Fügung so Guido Gantefort, der mit einem Lächeln im Gesicht an das damalige Vorstellungsgespräch denkt. „Maximal 10 Leute“ …, so beantworteten seinerzeit Grunden und Föcker die Frage der Stadt Rhede, wie groß der Handwerksbetrieb denn werden solle. Mittlerweile umfasst das Team mehr als 50 Personen.

pan: Was mussten Sie denn seinerzeit dafür tun, als starker Partner an der Seite Ihrer Kunden zu stehen?

Bad & Konzept: „Genau das, was für uns auch heute noch allerhöchste Priorität hat. Eine Symbiose aus gutem Zuhören, kompetenter Beratung & perfekter Umsetzung. Nicht zu vergessen, unser von Anfang an, etablierter 24/7 Notdienst. Das Verständnis für die Wünsche des Kunden zu haben und diese letztendlich per Hand als Badplanung zu zeichnen. Wir begriffen schnell, dass ein ganzheitliches Konzept zur Bädergestaltung parallel zum Heizungskonzept zu entwickeln war.“  

pan: Was hat sich denn in den letzten Jahren auf dem Markt verändert?

Bad & Konzept: „Allem voran – der technische Fortschritt, gerade auf dem Heizungssektor. Längst lösen moderne Biomasse Heizsysteme, Kraftwärmekopplungsanlagen, Wärmepumpen und Solartechnik die einstigen bewährten Systeme ab. Daher ist es gerade auch ein guter Zeitpunkt seine alte Anlage zu erneuern. Gibt es doch unzählige KFW Förderprograme als Unterstützung zur Modernisierung der alten Heizung, mit denen man bei geschickter Planung bis zu 50% der Investitionskosten einsparen kann.

Dann haben sich die Materialien verändert. Heutzutage fangen die Fliesen bei 60×60 cm an und werden größer und größer.

Es werden kaum noch kleine Fliesen verlegt. Bei den Einrichtungsgegenständen werden die Formen und Linien klarer, das Design schlichter, die Farben natürlich und harmonisch.

Die Badewannen verlieren ihren Stellenwert und die Regenduschen, Walk In Duschen und Komplettduschen gewinnen an Bedeutsamkeit. Hier sind den Gestaltungsmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt und die ganze Planung wird visuell perfekt in Szene gesetzt – auch mit Hilfe von VR-Brillen.“

pan: Wofür steht Bad & Konzept heute?

Bad & Konzept: „Innovation,… prompt aus dem Bauch heraus geantwortet“, so Guido Gantefort. „Zum Beispiel die Brennstoffzellenheizung mit zusätzlichem Nutzen als Stromerzeuger, die sogenannte Hybridanlage.

Unser Planungsbüro gestaltet kompetent und innovationsorientiert die Auslegung und Planung der gesamten Gebäudetechnik. Eigens für diesen Part haben wir einen diplomierten Energieeffizienzberater, der die Ausschreibungen ausstellt, falls vom Kunden gewünscht. ™

Unsere Mitarbeiter treten als Visitenkarte des Unternehmens auf. Sie sind Sprachrohr & Bindeglied für Kundenwünsche und die besten Multiplikatoren. So tragen Sie immer „Hausschuhe“, um die Verschmutzung während der Baumaßnahme gering zu halten. Bei der Feininstallation tragen sie weiße Handschuhe.  Genau diese Kleinigkeiten sind es, die dem Kunden das Gefühl geben, gut aufgehoben zu sein.“

pan: Das neue Logo ist enthüllt, im Jubiläumsjahr stehen die Segel Richtung
Zukunft. Wohin wird die Reise gehen?

Bad & Konzept: „Für die Zukunft haben wir uns auf die Fahne geschrieben nicht still zu stehen. Immer auf dem neusten Stand der Technik zu sein ist für uns als Dienstleister unentbehrlich.  Wir möchten gerne noch stärker im gewerblichen Bereich Fuß fassen, da wir mit unseren Konzepten dazu top aufgestellt sind. Es ist aber noch nicht in allen Köpfen wie breit gefächert unser Portfolio mittlerweile ist.

„Smarthome“ gewinnt zunehmend an Bedeutung in der Gebäudetechnik: Bewegungsprofile und nachrüstbare Einbruchmeldeanlagen sind der neue Trend auf dem Sektor. Die Klimatisierungstechnik wird immer wichtiger und wir bauen die Technologie stets weiter aus.   Auch wird es in puncto Firmensitz eine Veränderung geben. Es wird eng bei uns im Gebäude und so freuen wir uns, dass wir unser Gelände durch den Kauf eines Nachbargrundstücks erweitern konnten. Baubeginn ist Anfang 2021.“

pan: Sanitär, Heizung, Elektro, Fliesen: Diese Keywords sind im Relaunch sehr präsent. Warum ist es so wichtig die Gewerke im Vordergrund zu haben?

Bad & Konzept: „Diese Schlagwörter sind für uns allumfassend. Sie spiegeln wider, worum es bei uns geht. Wir möchten, dass am Ende jeder versteht, dass wir nicht nur Bäderprofis sind.

Wir sind längst keine „Only“- Bäderspezialisten mehr. Wir verstehen uns als Generalunternehmer für das Eigenheim und den Gewerbebau. Sie können ihr komplettes Projekt in unsere Hände legen. Wir kümmern uns professionell um die einzelnen Gewerke. Und was wir selbst nicht können, das machen langjährige Partnerunternehmen für uns.  So holen wir uns den Trockenbauer, Maler und andere Gewerke mit ins Boot, wenn es gewünscht wird, erläutert uns Bernd Föcker. Ein großer Vorteil dabei ist, dass es immer Hand in Hand geht. So packt unser Installateur auch beim Fliesenleger mit an, wenn es nötig ist. Das spart enorm Zeit und erstickt eine ärgerliche Bauverzögerung im Keim.  Darüber hinaus hat sich unsere Elektroabteilung als eigenständiger Bereich weiterentwickelt, auch außerhalb von Komplettkonzepten, genau wie der Heizungssektor und die Fliesenabteilung.

pan: Was muss man in Zukunft tun, um auch in den nächsten Jahren ganz vorne dabei zu sein?

Bad & Konzept: „Wir müssen es weiterhin schaffen den Kunden zu begeistern, erklärt Alfons Grunden. Das gelingt uns durch endkundenorientiertes Arbeiten und zufriedene und kompetente Mitarbeiter sowie unser Standing als Problemlöser.  Deshalb ist uns Bad & Konzept als Arbeitgebermarke auch so wichtig.  Es ist von enormer Bedeutung, unser Team zu hegen und zu pflegen. Wir bieten das Job Bike – Modell an, es gibt einen monatlichen Firmenstammtisch, eine Mitarbeiterfahrt, wir haben künftig sogar einen Kicker, eine Playstation sowie einen Dart in unserem Mitarbeiterraum.

In der 4x jährlich erscheinenden „Rohrpost“ (unserem Firmenmagazin), kann unsere Belegschaft nicht nur lustige Anekdoten lesen, oder erfahren wer Geburtstag oder Betriebsjubiläum hat, sie können als Knobelkönig auch Gutscheine gewinnen.

Und weil uns Wissen und Know How sehr am Herzen liegen, verstehen wir uns als attraktive Ausbilder. Allein in diesem Jahr freuen wir uns über 4 neue Azubis in den unterschiedlichen Gewerken.“

Nun, wir durften eine Menge Informationen verschriftlichen und das Tolle daran ist: Wir sind auch nicht dümmer geworden, wissen wir doch jetzt endlich mal, was es mit einer Biomasse Heizung auf sich hat, oder einer Hybridanlage. Das hat uns Herr Grunden ganz „ladylike“ erklärt (Stichwort Brombeerjoghurt).

Allem Fortschritt zum Trotz wird sich die Unternehmensphilosophie nicht bahnbrechend verändern – und das ist auch gut so! Das mittelständische Unternehmen in Rhede hat bewiesen, dass es bereits seit Jahren erfolgreich auf dem richtigen Kurs ist, sowohl als Fachbetrieb, als auch attraktiver Arbeitgeber.  Der Funke springt schnell über, das Gefühl in den richtigen Händen zu sein. Die Positivität & Menschlichkeit, das Miteinander vermitteln uns, dass hier ein ausgezeichnetes Klima herrscht. Wir wünschen unseren  Oktober Titelhelden weiterhin erfolgreiche Projekte und bedanken uns für das angenehme und informative „Come together“.

Interview: Andrea Reidick, Fotos: Kirsten Buß

Gronauer Straße 5 · 46414 Rhede
Tel. 02872-933220 

Goldstraße 7 · 46325 Borken 
Tel. 02861-6853110

www.badundkonzept.de