Mo.-Fr., 8 – 17 Uhr

M

Kontakt 

Münsterstraße 12,
46397 Bocholt

Follow Us

Jetzt wird gestobelt!

Nov 30, 2020 | AKTUELLES, ALLGEMEIN, LEBENSART, PORTRAITS, Unternehmen

Fotos: Daniel Borgmann & Text: Stobel

Bocholt und Bier: Das passt zusammen! Aus diesem Grund hat Bocholt ein eigenes Bier verdient. Kein Craft-Bier, sondern ein Bier für jede Gelegenheit. Ein Bier, das zu seiner Heimat passt und schmeckt. Gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot. Ohne Gedöns.

Für alle Bocholter, die ihre Heimat und gutes Bier schätzen, haben Peter Stoverink und Jan Belting daher das Bocholter Keller-Pils kreiert. Ein handwerklich gebrautes Bier nach eigener Rezeptur. Naturtrüb, vollmundig und unverfälscht im Geschmack. Um diese Qualität zu erreichen, wird ausschließlich regionale Gerste verwendet.

Stobels Keller-Pils. Das Bier für Bocholt!

Stobel – das sind Peter und Jan. Man könnte aber auch Sto und Bel sagen. Denn der Name für ihr Bier setzt sich aus den jeweiligen Nachnamen zusammen. Peter und Jan das sind zwei gebürtige Bocholter, die neben einer langen Freundschaft auch die Leidenschaft für gutes Bier verbindet.

Während die beiden studierten, haben sie an unterschiedlichen Orten gelebt, dabei haben sie verschiedenste Orte besucht und immer wieder festgestellt, dass ein lokales Bier die Identität einer Region prägt. Bier löst ein Gefühl von Heimat aus und bringt Menschen zusammen. Ein lokales Bier hat uns stets zum Probieren inspiriert und damit einem Ort mit seinen Bewohnern nähergebracht. So ein lokales Bier fehlt Bocholt bisher, doch genau das wollen sie jetzt mit Stobels Keller-Pils ändern!

 

Zuerst war es nur eine Schnapsidee, doch der Gedanke an ein Bier für Bocholt ließ sie nicht mehr los, sodass der Plan immer konkreter wurde. Bisher hatten die beiden aber mehr mit dem Biertrinken und weniger mit dem Bierbrauen befasst, sodass Jan und Peter nach den ersten Versuchen in der heimischen Küche einen Braukurs in der Niederrhein-Westfälischen Braumanufaktur besuchten. 

 

Danach stand fest, dass ein Bier für Bocholt nach Pilsner Art gebraut werden muss und dabei weder Industrie- noch Craftbier sein soll.

 

Aus diesem Grund wurde ein Keller-Pils nach eigener Rezeptur kreiert, welches unverfälschten Geschmack mit herber Note kombiniert. Ein Bier, das zum Geschmack seiner Heimat passt.

 

Da die aktuelle Auflage großen Anklang gefunden hat, ist das Stobel-Lager schon leer geräumt und das Bocholter Keller-Pils momentan ausverkauft. Ein neuer Sud ist aber bereits in Produktion und wird voraussichtlich ab dem 14. Dezember erhältlich sein. 

Na denn – Prost!

Peter Stoverink (links) und Jan Belting (rechts). Foto: Sven Betz

Gewinnspiel

Wer bis zum 20.12.2020 die Antwort auf folgende Frage richtig beantworten kann gewinnt eine von drei Kisten „STOBEL-Kellerpils“.

Wie viele Flaschen passen in eine Kiste „STOBEL-Kellerpils“?

Die richtige Antwort an gewinnspiel@pan-bocholt.de schicken!