Mo.-Fr., 8 – 17 Uhr

M

Kontakt 

Münsterstraße 12,
46397 Bocholt

Follow Us

Stadtsparkasse Bocholt am Neutorplatz

Apr 30, 2021 | TITELSTORY

Die Eröffnung der neuen Hauptstelle

Fotos: Michael Deutz /deutz produktionsstudios & Kirsten Buß

„Ein zeitgemäßer und zentraler Standort im Herzen Bocholts“ –
diese Voraussetzung für die neue Hauptstelle war als Ziel der Stadtsparkasse Bocholt eindeutig formuliert. Am 23. April 2021
fand die inoffizielle Eröffnung des Neubaus mit den Stadtsparkassen
Vorständen Karl-Heinz Bollmann, Joachim Schüling und
Bürgermeister
Thomas Kerkhoff, coronabedingt im kleinen Kreis statt.

Neue Impulse für die Bocholter Innenstadt

Die Arbeiten am gesamten Neutorplatz sind mit Fertigstellung des Sparkassengebäudes auf der Zielgeraden und auch die Außenanlagen des Platzes und des Aa-Bereiches nehmen Gestalt an. Die jahrelang brachliegende Fläche in der südlichen Innenstadt wird mit neuem  Leben gefüllt. 

Die Stadtsparkasse Bocholt war sich von Anfang an ihrer Verantwortung bewusst, mit der Entwicklung des Standortes zur Attraktivitätssteigerung der Bocholter Innenstadt beitragen zu müssen und sich für eine lebendige Innenstadt zu engagieren. Der Neutorplatz ist hierbei ein Schlüsselstandort zur weiteren Entwicklung der Kreuzstraße als Verbindungsachse der Innenstadt zu Kubaai.

Der neu gestaltete Uferbereich der  Bocholter Aa wurde gemeinsam mit der Stadt Bocholt entwickelt und soll die Besucherinnen und Besucher am Neutorplatz zum Verweilen einladen. 

Eröffnung der neuen Hauptstelle

Die Stadtsparkasse Bocholt hat nun am 26. April 2021 ihr neues Hauptstellengebäude am Neutorplatz auch für ihre Kunden eröffnet.
Neben der städtebaulichen Bedeutung des  Neutorplatzes auch für die gesamte  Entwicklung der Bocholter Innenstadt, standen die Themen Funktionalität und auch Nachhaltigkeit von Anfang an im Mittelpunkt. Hier ist mit der neuen Hauptstelle der Stadtsparkasse ein  zukunftsfähiges und nachhaltiges  Gebäude entstanden, welches besonders funktional und vor allem auch anpassungsfähig gestaltet wurde. Durch verschiedene Erschließungskerne kann auch in Zukunft flexibel auf geänderte Nutzungen im Gebäude reagiert werden.

Die Barrierefreiheit, als wichtiges Thema der sozialen Nachhaltigkeit, ist für ein modernes und kundenorientiertes  Gebäude ein bedeutendes Merkmal.
Bereits auf dem Neutorplatz wurde unter anderem ein taktiles System für  sehbehinderte Personen bis hin zur zentralen Information im Kundencenter umgesetzt, sowie automatische Türen im Kundenbereich. Die ökologische Nachhaltigkeit zeichnet sich in der neuen Hauptstelle als energieeffizientes Gebäude insbesondere aus durch ein Blockheizkraftwerk (BHKW), eine Photovoltaikanlage, Kälte- und Klimadecken und eine durchgängige Dreifachverglasung.
Komplettiert wird das Gebäude durch eine Dachbegrünung. Dabei wurde auch die Wirtschaftlichkeit des Gesamtgebäudes in die Planungen mit einbezogen. Sowohl die Nachhaltigkeit, als auch die lokale und regionale Verbundenheit der Stadtsparkasse kommen in verschiedenen Kunstwerken zum Ausdruck, welche in der neuen Hauptstelle integriert wurden.

Die niederländische Künstlerin Claudy Jongstra hat im Kundencenter ein großflächiges, textiles Kunstwerk mit dem Titel „Crossings“ installiert. Zwei Wände wurden mittels großer und gefärbter Wollfliese gestaltet. Die dafür benötigte Schafswolle stammt von einem lokalen Schäfer und auch die für die Wolle benötigte Farbe wurde mittels lokal erzeugter Blumen und Pflanzen mit Hilfe von mehreren Bocholter Landwirten eigens von der Künstlerin hergestellt.

Der Stuttgarter Künstler Stephan Zirwes hat die Kundenberatungsräume mit spannenden und senkrecht gefilmten Luftaufnahmen von Bocholt und seinem natürlichen Umland gestaltet. Gleichzeitig werden auf verschiedenen Monitoren im Kundencenter Videoinstallationen des Künstlers (sogenannte „moving stills“) gezeigt.

Gleichzeitig mit der Eröffnung des neuen Kundencenters freut sich die Stadtsparkasse Bocholt auf ihre neuen Mieter in ihrer Hauptstelle. Im Erdgeschoss wird das Café Imping zu finden sein und gleichzeitig auch eine Außengastronomie mit ansprechendem Ambiente nahe der Bocholter Aa anbieten. In der dritten Etage hat die „Etage 3“ bereits am 01.04.2021 einen innovativen Coworking- Bereich eröffnet und im vierten Geschoss das Bistum Münster eine Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensberatung eingerichtet. Das neue Hauptstellengebäude der Stadtsparkasse hat insgesamt eine Nutzfläche von 4.000 Quadratmetern auf vier Etagen. Davon wird ungefähr ein Viertel durch die drei Mieter genutzt. Neben der eigenen, neuen Hauptstelle hat die Stadtsparkasse auch das benachbarte Einzelhandelsgebäude erstellt und an Peek & Cloppenburg vermietet. Hier hat das Modehaus bereits am 24. September 2020 feierlich eröffnet. Das gesamte Bauprojekt am Neutorplatz mit neuer Hauptstelle der Stadtsparkasse Bocholt, dem Einzelhandelsgebäude von P&C und der übergreifenden, öffentlichen Tiefgarage hat ein Volumen von 54 Mio. Euro.

Die neue Hauptstelle im Detail

Das Herzstück der neuen Hauptstelle ist das Kundencenter im Erdgeschoss. Hier finden sich neben der zentralen Information mit angrenzendem Wartebereich die Privatkundenberatung, der Service, die Kasse, die Versicherungsagentur und auch das Immobiliencenter. Im Eingangsbereich der Hauptstelle finden die Kunden die Geldautomaten mit Aus- und Einzahlfunktion, die Kontoauszugs- und Überweisungsterminals und die Technik zur Kleingeldlogistik. Darüber hinaus verfügt die neue Hauptstelle über mehr als 2.500 Schließfächer für ihre Kunden.

Das verbindende Element zum auch in Richtung Kundencenter geöffneten Café Imping ist der sogenannte Nachbarschaftsbereich. Hier werden die Besucher zum Verweilen eingeladen. Ebenso können dieser Nachbarschaftsbereich und ein angrenzender Versammlungsraum während und außerhalb der Öffnungszeiten der Sparkasse von Vereinen und anderen Institutionen für Versammlungen und Treffen genutzt werden. Im ersten Obergeschoss findet sich die  Beratung für die Firmen- und Gewerbekunden der Sparkasse und auch die Private-Banking-Beratung. 

Die Kunden der Stadtsparkasse Bocholt erwartet ab sofort helle Beratungsräume mit angenehmer Atmosphäre und moderner, digitaler Beratungstechnik, WLAN und einem großen Beratungsangebot für alle Themen rund um Geld und Finanzen.

Ebenso sind in den oberen Etagen sowohl der Vorstandsbereich, als auch die internen und Marktfolgeabteilungen zu finden, welche den Vertrieb unterstützen und alle Abläufe und Prozesse in der Stadtsparkasse sicherstellen. Im vierten Obergeschoss befindet sich ein multifunktionaler Sitzungs- und Veranstaltungsbereich. Insgesamt werden ca. 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtsparkasse am Neutorplatz ihren Arbeitsplatz haben. Die neue Hauptstelle der Stadtsparkasse Bocholt ist mit allen Verkehrsmitteln gut erreichbar und bietetzusätzlich eine öffentliche, gemeinsame Tiefgarage unter dem Sparkassen- und Einzelhandelsgebäude mit insgesamt 120 PKW-Parkplätzen.

Arbeiten in der neuen Hauptstelle

Die Stadtsparkasse Bocholt setzt auf eine agile Unternehmens- und Arbeitskultur, um Produktentwicklungen, Angebote und Kundenberatung noch weiter zu  verbessern. Dafür bieten die neuen Räume alle Möglichkeiten. Hier können Teams fachübergreifend zusammenarbeiten, ohne störende Barrieren.  Dafür wurden offene Arbeitsbereiche ohne geschlossene Büros geschaffen. An „meeting points“ besteht die Möglichkeit, sich im Team oder auch teamübergreifend jederzeit auszutauschen. Zusätzlich wurden in allen Bereichen Rückzugsorte und Besprechungsräume für diskrete  Gespräche geschaffen.

Wie kam es zum Umzug an den Neutorplatz?

Das Gebäude der bisherigen Hauptstelle am Markt 8 zeigte sowohl energetisch, IT-technisch als auch in den räumlichen Möglichkeiten Erneuerungs- und Erweiterungspotential. Es stand im vorderen Teil auf einem Erbpachtgrundstück und im hinteren Teil auf einem Grundstück im Eigentum der Stadtsparkasse.

Erst im Jahr 2021 konnte die Stadtsparkasse auch den Erbpachtteil am Markt erwerben. Mit der Möglichkeit zum
Erwerb des seit 2009 leerstehenden, bisherigen Karstadt-/ Hertiegebäudes am Neutorplatz 1 im Sommer 2013 wurden die Hauptstellenplanungen dann an den neuen Standort am Neutorplatz verlegt.

Auf dem Gelände zwischen Aa und
Neutorplatz begannen nun die Planungen für den neuen zentralen und zeitgemäßen Standort der Stadtsparkasse Bocholt auf dem insgesamt ca. 10.000 m2 großen Grundstück. Auf Grundlage der Inhalte einer Machbarkeitsstudie aus dem Jahr 2014 wurde in der ersten Jahreshälfte des Jahres 2015 ein Architektenwettbewerb durchgeführt. Dieser umfasste als hochbaulicher Realisierungswettbewerb neben dem Neubau der Hauptstelle der Stadtsparkasse eine städtebauliche Konzeption für die weiteren Grundstücksflächen mit den Nutzungen Einzelhandel, Dienstleistungen und Wohnen.

Aus den insgesamt 18 eingereichten Entwürfen entschieden sich die Jury des Architektenwettbewerbes einstimmig für den nun umgesetzten Entwurf des Architekturbüro Kleihues & Kleihues. Ende des Jahres 2016 sind die Abrissarbeiten des bisherigen Karstadt-/Hertiekomplexes gestartet und wurden im Sommer 2017 beendet.

Der weiter östlich gelegene Grundstückteil mit einer Fläche von ca. 2.200 m2 war von Anfang an für die Bebauung mit zwei Wohngebäuden vorgesehen und wurde an Investoren verkauft. Im Frühjahr 2018 erfolgte der Baustart am Neutorplatz mit dem ersten Spatenstich und im November 2018 wurde eine Zeitkapsel als Grundstein im Gebäudekomplex eingemauert. Im Sommer 2018 haben viele Bocholter und auch internationale Künstlerinnen und Künstler den Bauzaun rund um die neue Hauptstelle der Stadtsparkasse Bocholt und das Einzelhandelsgebäude für Peek & Cloppenburg am Neutorplatz mit spannenden Kunstwerken gestaltet. Rund um die Baustelle ist hier eine interessante und abwechslungsreiche Mischung verschiedenster Stile, Farben und Gestaltungen entstanden und hat den Neutorplatz während der laufenden Bauphase bereichert. Selbst ein Heiratsantrag wurde auf dem Bauzaun gestaltet und das Paar ist inzwischen verheiratet und hat Nachwuchs bekommen.

 

VORHER

NACHER

Die neue Hauptstelle am Neutorplatz ist zu
folgenden Öffnungszeiten erreichbar:

Montag, Mittwoch, Freitag 09:00 – 16:30 Uhr

Dienstag, Donnerstag 09:00 – 18:00 Uhr

Samstag 09:30 – 12:30 Uhr

Der Bereich der Geldautomaten, der Kontoauszugs- und Überweisungsterminals und der Kleingeldversorgung im
SB-Bereich ist von 05.00 bis 00.00 Uhr geöffnet.

 

Stadtsparkasse Bocholt

Neutorplatz 1 

46395 Bocholt

Telefon: 02871 / 97-0

www.stadtsparkasse-bocholt.de